8. Dezember 2016

APARICI

Cerámicas Aparici wurde im Jahr 1961 in Alcora (Spanien) gegründet. In der Anfangszeit widmet sich die Belegschaft mit zunächst 8 Mitarbeitern dem traditionellen „Bizcocho“-Brennverfahren. Im Jahre 1966, als die Keramikbranche in der gesamten Region einen großen Aufschwung verzeichnen konnte, wird das Betriebsgelände auf 10.000 m² ausgedehnt und die Belegschaft auf 50 Mitarbeiter aufgestockt. In dieser Phase leistet „Aparici“ Pionierarbeit, indem keramische Bodenfliesen auf den Markt gebracht werden. Gegen Ende der 70er Jahre fand eine weitere Wachstumsphase statt, die zu einer Belegschaftserhöhung auf 150 Mitarbeiter sowie zu einer Erweiterung der Produktionsfläche auf 20.000 m² und einer Produktionskapazität von 6.000 m²/Jahr führte. Heute erreicht Cerámicas Aparici eine jährliche Produktionskapazität von 14,5 Millionen m² bei einer Produktionsfläche von 280.000 m². (Zusammenfassung von „aparici.com“)

Cerámicas Aparici zählt heutzutage zu den Trendsettern der Keramikindustrie. Im Lieferprogramm des spanischen Herstellers finden sich Fliesen und Mosaike mit ausdruckstarken Dekoren und Edelmetallauflagen, außergewöhnliche Relief-Optiken und ganz aktuell Motive orientalischer Teppiche. Großformate bis zu einem Format von 100×100 cm und riegelförmige Wand- und Bodenfliesen im Format 25×100 cm in bisher nicht gekannten Designs sorgen dafür, dass Fliesen von Aparici immer häufiger auf den Wunschlisten mode- und trendbewusster Architekten und Objekteinrichtern stehen.

Übersicht über das Lieferprogramm

Zu den derzeitigen Bestsellern im Programm gehören die Serien „Carpet“, „Polar“ und „Recover“.
Das trendige Highlight ist die Serie „Kilim“.
 
 
 
 
Die Bestseller im Überblick

Carpet

Recover

Kilim


Website des Herstellers: www.aparici.com